SC Konstanz-Wollmatingen - FC Löffingen || 3:2 (0:2)

 

Durch eine unglaubliche Aufholjagd wurde die Tabellenführung verteidigt.

Unser Elfmeterschütze Gianpierre Notarpietro.

Foto: © Peter Pisa



Traditionell zu Ostern trafen im Spitzenspiel des 20. Spieltages, zwei kompakte und faire Mannschaften aufeinander. Bei strahlendem Sonnenschein sahen 250 Zuschauer eine packende und spannende Partie.


Der SC Konstanz-Wollmatingen dominierte klar die erste Viertelstunde. Es kam schon in der 3´ zur ersten Chance durch Daniel Malek, der einen Eckball an die Latte zirkelte. Nur Spielzüge später, versuchten  Bode und Notarpietro zum siegreichen Abschluss zu kommen, doch Dominik Osek parierte beide Versuche auf der Linie. Der FC kam nun immer näher an das Konstanzer Tor. Ein schneller Konter über die rechte Flanke brachte Löffingen das 0:1 in der 34´. Benjamin Gaudig köpfte unhaltbar ins Zentrum.
Nur kurze Zeit später traf Gaudig schon wieder. Eine gelungene Kombination im Strafraum vollendete er zum 0:2 (40´). Mit der Führung der Gäste ging es zum Pausentee.


Kürsat Ortancoglu reagierte und brachte gleich dre neue Spieler zur zweiten Halbzeit.

Ein Risiko, dass sich für die Konstanzer bezahlt machte, denn schon in der 51´ machte Malek nach einem Freistoß von Kevin Schröder den Anschlusstreffer. Nach einer gelungene Kombination von Sahin, Remensperger und Bode glich der SC-Stürmer in der 58´ aus. Der Sportclub wollte es wissen und lies den Löffingern kaum eine Chance zum Atmen. So kam es wie es kommen musste, ein Strafstoß von Notarpietro brachte den Siegestreffer in der 86´.


Lobenswert war die Reaktion von Benjamin Gaudig, der in der Nachspielzeit eine Fehlentscheidung zu seinen Gunsten beim Schiedsrichter revidierte.


Ein sensationelles Spiel mit einem glücklichen Gewinner und einem sehr fairen Zweiten. (cb)


#Spitzenreiter 󾔗Dank einer unglaublichen Aufholjagd entscheidet unsere Erste das Topspiel noch für sich!Vielen Dank...

Posted by SC Konstanz-Wollmatingen e.V. on Samstag, 26. März 2016

Tore: 0:1 Gaudig (34´), 0:2 Gaudig (40´), 1:2 Malek (50´), 2:2 Bode (61´), 3:2 Notarpietro (86´)

 

Schiedsrichter: Ramon Leisinger

Zuschauer: 250

 

Aufstellung:

Burger - Remensperger, Malek, Schröder, Völklein (46' Linke) - Junker (46' Bäumle), Notarpietro, Gamp (46' Sahin), Grimm, Waibl - Bode