Landesliga - 15. Spieltag

DJK Villingen - SC Konstanz-Wollmatingen || 1:3 (0:2)

Trainer Kürsat Ortancioglu kann sich freuen. Am Wochenende gewann sein Team mit dem 3:1 beim DJK Villingen nicht nur das Spiel, sondern auch die inoffizielle Herbstmeisterschaft. | Bild: Peter Pisa

Am Ende der 90 Minuten hatte nicht die bessere Mannschaft mit dem Chancenplus, sondern der Tabellenführer SC Konstanz-Wollmatingen mit einer fast perfekten Abschlusseffizienz die Nase vorne. Bereits in der 5. Minute verwertete der Gast eine Direktabnahme aus 16 Metern flach zum 0:1 in die Torecke. Dann vergab Tolga Selcuk in der 20. Minute eine klare Chance von halbrechts für die DJK Villingen. Und in der 30. Minute rettete der Konstanzer Daniel Malek nach einem abgelenkten Fallrückzieher von Nicolas Schreiner gerade noch auf der Torlinie. Statt des 1:1 fiel das 0:2, denn der Gast setzte einen abgewehrten Flankenball aus 14 Metern volley unhaltbar in der 43. Minute ins Netz.

Die DJK konnte nach der Pause ihre Bemühungen in der 55. Minute mit dem 1:2 durch Heiko Reich, der eine Direktabnahme aus 14 Metern flach ins Netz setzte, in Zählbares umsetzen. Erneut Adel Grimm gelang aus zehn Metern abgefälscht das 1:3 (68.). Zwischen der 65. und der 69. Minute verhinderte Gästetorhüter Keuker mit guten Paraden Tore der Gastgeber in deren Druckphase. Erst scheiterte Marc Riesle am SC-Keeper, dann lenkte Keuker einen Freistoß von Riesle an den Pfosten, und kurz darauf scheiterte auch Reich aus 16 Metern am Torhüter der Gäste. Die bekamen kurz vor Schluss noch einen Elfmeter zugesprochen, doch der Gefoulte Sven Bode scheiterte am toll haltenden Marco Schwind im DJK-Tor.

Tore: 0:1 (5.) Sahin, 0:2 (43.) Grimm, 1:2 (55.) Reich, 1:3 (63.) Grimm

Schiedsrichter: Nasser (Friesenheim) – Zuschauer: 90


Aufstellung:

Keuker - Völklein, Malek, Schröder, Jehle (74´ Schmidt) - Al-Masoudi, Notarpietro (71´ Junker), Bode - Grimm (71´ Care), Knoll (80´ Linke), Sahin

In der Szene setzt sich der Villinger Martin Wieczorek (schwarzes Trikot) gegen den Konstanzer Mahir Sahin durch. Sahin traf beim 3:1-Sieg der Gäste zweimal. | Bild: direvi

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Knoll Helmut (Donnerstag, 19 November 2015 17:22)

    Herzlichen Glückwunsch zur Herbstmeisterschaft. Der Mannschaft und meinem Sohn wünsche ich weiterhin viel Erfolg und Beharrlichkeit, um die angestrebten Ziele zu erreichen. Stillstand ist Rückschritt, deshalb wäre es toll, könnte die Mannschaft und der Trainer die derzeitige Entwicklung festigen und fortführen.
    Herzliche Grüße