Kreisliga A - 12. Spieltag

Türk. SV Singen - SC Konstanz-Wollmatingen U23 || 2:1 (1:0)

Im Spitzenspiel der Kreisliga A Staffel 1 empfing der Tabellenvierte aus Singen den Drittplatzierten aus Konstanz. Nach zwei Siegen in Folge wollte die U23 die Serie ausbauen. Doch dieser Siegeswille war am Anfang der Partie nicht zu erkennen.

Zahlreiche Zweikämpfe wurden verloren und insgesamt waren die Konstanzer nicht aggressiv genug. So verwunderte es auch nicht, dass die Heimelf nach einem schnell in die Spitze gespielten Angriff den Führungstreffer markierten. Auch in der Folge blieb der Gast blass und machte keine Anstalten, das Spiel drehen zu wollen. Erst eine filmreife Abwehraktion auf der Linie durch Ortancioglu bewirkte nach 15 Minuten einen Ruck in der Mannschaft. Nun beherrschte die U23 das Spiel und dominierte den Gegner. Sie erspielte sich zahlreiche gute Möglichkeiten, die jedoch allesamt vergeben wurden. Die Singener standen tief und beschränkten sich auf Konter. Kurz vor der Halbzeit erzielten die Konstanzer dann doch den Ausgleichstreffer, den der an diesem Tag unglücklich agierende Schiedsrichter fälschlicherweise nicht wertete. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Danach beherrschten die Gäste weiterhin die Partie und kamen verdient zum Ausgleich. Nach einer Flanke von rechts durch Brach schob Reinery zentral vor dem Tor ein. In der Folge spielte sich die Partie weiterhin größtenteils in der Hälfte der Hausherren ab, doch die Konstanzer konnten ihr Übergewicht nicht nutzen, spielten ihre Angriffe nicht zu Ende oder vergaben die erspielten Tormöglichkeiten. In der 68. Minute reichte der Heimmannschaft dann ein langer Diagonalball und ein Stellungsfehler in der Konstanzer Hintermannschaft, um auf 2:1 zu erhöhen. Die Gäste konnten darauf leider nicht mehr antworten.

Insgesamt wurde die U23 zwar in der ein oder anderen Situation benachteiligt, trotzdem fehlte bei einigen Spielern letztendlich der nötige Biss, den die Singener an den Tag legten, und die katastrophale Chancenverwertung muss hinterfragt werden.

Tore: 1:0 (10´) Kasir, 1:1 (51´) Reinery, 2:1 (68´) Karaotcu


Aufstellung:
Steiner – Renker, Bopp, Ortancioglu, Riehle (Segaud 47', Scheibner 83') – Felske, Winterhalter, Junker, Brach, Reinery – Rodenkirchen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0