Kreisliga A - 10. Spieltag

FC Öhningen-Gaienhofen 2 - SCKW U23 || 0:1 (0:0)

Nach zwei Niederlagen in Folge und mittlerweile sieben Punkten Rückstand auf die
Tabellenspitze war die U23 in Gaienhofen gefordert.

Sie begann nach den neuerlichen Rückschlägen überraschend gut und souverän, fand jedoch kein Mittel gegen die äußerst tief stehenden Gegner. Die Konstanzer behalfen sich mit vielen langen Bällen, welche die Heimmannschaft leicht verteidigen konnte. Zudem unterliefen ab der Mitte der ersten Hälfte einfache Fehler im Aufbauspiel, aus denen die Öhninger durch schnelle Konter gefährliche Aktionen kreierten. Diese wurden jedoch gut verteidigt oder vergeben. Eigene klare Chancen blieben Mangelware. So ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeit.


Die zweite Hälfte war ein Duplikat der ersten. Die U23 war bemüht, konnte jedoch keine klaren Tormöglichkeiten erspielen. Doch mit der Einwechslung von Rodenkirchen kam neuer Schwung in die Partie und nach einem unübersichtlichen „Gestochere“ durch Rodenkirchen und Kokal im Strafraum kam der Ball zu Winterhalter, der mit sehr viel Willen den Führungstreffer erzielte. In der Folge öffneten die Hausherren gezwungenermaßen und zahlten der aufreibenden ersten Halbzeit Tribut, sodass Räume entstanden. Diese nutzten die Gäste, aber die daraus resultierenden Torchancen blieben ungenutzt. Nachdem der sprichwörtliche Sack nicht zugemacht wurde, gehörten die letzten zehn Minuten den Gastgebern, die nun nochmal Druck machten. Doch einer geschlossenen Mannschaftsleistung, einer gut agierenden Abwehr und dem sicheren Rückhalt Steiner ist es zu verdanken, dass die drei Punkte nach Hause gebracht wurden.

Tor: 0:1 Winterhalter (57')


Aufstellung:

Steiner - Endres, Kokal, Riehle, Seeberger, Felske, Winterhalter, Reinery (55´ Rodenkirchen), Bopp, Brach, Scheibner

Kommentar schreiben

Kommentare: 0