Landesliga - 10. Spieltag

SC Konstanz-Wollmatingen - FC Neustadt || 0:0

Zum zweiten Male in dieser Saison blieb der Neustädter Torjäger Sam Samma ohne Torerfolg. Das Duell bester Sturm der Liga gegen beste Abwehr der Liga hatte einen eindeutigen Sieger.

Keine Tore, aber jede Menge packender Szenen zeigten der SC Konstanz-Wollmatingen (links Mahir Sahin) und der FC Neustadt (Florian Heitzmann) den 300 Zuschauern beim torlosen Spitzenspiel der Landesliga-Staffel 3. Bild: Peter Pisa

Doch der SC Konstanz-Wollmatingen konnte daraus keinen Nutzen ziehen, versagten doch die eigenen Angreifer ebenso vor dem gegnerischen Tor. Obwohl das Wichtigste einer Fußballbegegnung fehlte, war der Kräftevergleich nie langweilig. In den Anfangsminuten waren die Gäste die agilere Mannschaft auf dem Platz, und schon in der 4. Minute prüfte Samma den Konstanzer Torhüter Thorben Keuker. Aber schon kurz darauf konnte Simon Gantert im Tor der Neustädter mit einem Reflex einen Schuss von Sven Bode gerade noch über die Latte lenken und sein Team vor einem Rückstand bewahren. Vorausgegangen war eine sehenswerte Kombination der Heimelf über die rechte Offensivseite. Nach etwa 20 Minuten hatte die Heimelf ihre Ordnung gefunden und konnte einige vielversprechende Angriffe über die Flügel vortragen, die aber im Abschluss nicht konsequent genutzt wurden. Samma hatte nach 27 Minuten seine letzte torgefährliche Chance in diesem Spiel, als er im SC-Strafraum frei zum Kopfball kam, aber neben das Tor zielte. In Minute 31 jubelte die Heimelf, als der Ball nach einer Flanke von Bode von Adel Grimm ins lange Eck geköpft wurde. Der Jubel war von kurzer Dauer, das Tor wurde wegen Abseits nicht gegeben. Kurz darauf hatte Bode die Chance, sein Team in Führung zu bringen, als die Gästeabwehr sich einen groben Fehler leistete.

Auch kurz nach der Halbzeitpause hatten die Gastgeber eine gute Chance zur Führung. Carlo Knoll erkämpfte sich den Ball von der Gästeabwehr und bediente Bode im Strafraum. Der Mut zum direkten Abschluss fehlte jedoch, und so war die Möglichkeit vertan. Weitere Tormöglichkeiten gab es durch Grimm und durch Mahir Sahin, dessen Schuss Neustadts Schlussmann gerade noch um den Pfosten lenken konnte. Nach 65 Minuten musste der SC Konstanz-Wollmatingen das Spiel mit einem Mann weniger bestreiten. Nach einer kurzen Drangperiode der Gäste fiel der quantitative Unterschied nicht mehr auf, und die Heimmannschaft hatte durchaus Möglichkeiten, die Begegnung für sich zu entscheiden.


Schiedsrichter: Rösch (Bad Wurzach) –Zuschauer: 300

Bes. Vork.: Gelb-Rot (65.) für Al-Masoudi (SC Konstanz-Wollmatingen)


Aufstellung:

Keuker - Malek, Fritz, Schröder, Braun - Al-Masoudi, Junker (46´ Sahin), Notarpietro, Grimm (71´ Schmidt), Knoll (85´ Völklein) - Bode

Kommentar schreiben

Kommentare: 0