Futsal-Hallenbezirksmeisterschaft

Am 01.02. fand in Pfullendorf die diesjährige Finalrunde Futsal-Hallenbezirksmeisterschaft der B-Junioren statt.

 

Unsere Mannschaft durfte sich mit drei Mannschaften aus Pfullendorf und zwei aus Radolfzell messen. Von Beginn an schien alles möglich

 

und entsprechend konzentriert und motiviert gingen die Spieler ins erste Spiel gegen den SC Pfullendorf 2. Leider konnte die verdiente 1:0 Führung nicht über die Zeit gebracht werden und man musste 30 Sekunden vor Schlusspfiff den Ausgleich hinnehmen. In den beiden nächsten Spielen gegen Radolfzell 1 und 2 wurden die Spieler für ihre ruhige und clevere Spielweise belohnt und sie gewannen beide Spiele verdient und ungefährdet mit 3:0 bzw. 1:0. Aufgrund der weiteren Spiele stand vor der Begegnung Pfullendorf 1 - Konstanz bereits fest, dass sich die Bezirksmeisterschaft zwischen diesen beiden Mannschaften entscheiden wird, waren wir doch lediglich mit einem geschossenen Tor mehr bei gleicher Tordifferenz und gleicher Punkteanzahl an erster Stelle der Blitztabelle. Das Spiel wurde zu einem reinen Nervenkitzel für Spieler, Trainer und Fans. Diesmal gelang es uns, den 0:1 Rückstand aufzuholen (einziger Gegentreffer der Pfullendorfer im gesamten Turnierverlauf), obwohl Pfullendorf immer ein Stück näher am Ausbau der Führung war. Mehrfach waren die vielen Pfullendorfer in der "Heimhalle" schon am Jubeln, doch insgesamt 3x traf der Ball nur Pfosten oder Latte, ging knapp vorbei oder wurde vom Torhüter Jannik Glatz abgewehrt. So war der Jubel über die Mithilfe des manchmal notwendigen Glücks groß, als das Spiel 1:1 unentschieden endete und die Entscheidung der Meisterschaft nochmal verschoben wurde.

 

Pfullendorf trat zuerst in ihrem letzten Spiel gegen Radolfzell an und gewann dieses überraschend hoch mit 4:0.

 

Damit stand Konstanz unter Druck, Pfullendorf 3 mit 4 Toren Unterschied schlagen zu müssen, um das Turnier zu gewinnen. Dass diese Aufgabe in der Pfullendorfer Halle gegen eine sehr gut mauernde Mannschaft schwer umsetzbar schien, war den Spielern anfangs nicht anzumerken, sie waren hungrig auf den Sieg. Je mehr Zeit jedoch ohne Tor verstrich, umso hastiger und ungenauer wurden die Spielzüge. Auch war es schwer möglich aus den aus einer teilweise übermotivierten Gangart der Pfullendorfer resultierenden Zeitstrafen (zeitweise war der SCP nur noch mit zwei Feldspielern vertreten) Kapital zu schlagen, da sich die Mannschaft dann noch weiter nach hinten hat fallen lassen. Erst in der 10. Minute gelang das 1:0 und ein anschließend fälliger Zehnmeter wurde vergeben. Mit Abpfiff gab es zwar nochmal einen Zehnmeter, der trotz gellendem Pfeifkonzert der Pfullendorfer Fans souverän ins Netz verwandelt wurde. Das 2:0 reichte aber leider nicht.

 

So nahmen die Spieler den überreichten Pokal für den Zweitplatzierten zwar noch mit hängenden Köpfen entgegen - zu groß war die Enttäuschung, ohne Niederlage und mit nur zwei Gegentreffern hier nicht gewonnen zu haben. Beim anschließenden Mannschaftsfoto zum Abschluss der Hallenrunde konnte der ein oder andere aber schon wieder lachen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0